Derzeit aktuell im Blickpunkt ... - Blickpunkt-Internetmarketing

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Derzeit aktuell im Blickpunkt ...

Interessantes
Neues von Blickpunkt-Internetmarketing
Für weitere, detaillierte Informationen, bzw.Unterstützung bei der realen Umsetzung
 
>> sprechen Sie mich gerne an.

  • Wie verändert sich das Blick- und Klickverhalten durch eine Google AdWords Brand Anzeige?
  • Wie stark erhöht die Doppelung des Markennamens durch die Anzeige die visuelle Wahrnehmung? 

Fragen, die sich bei der Schaltung von AdWords Werbung immer wieder ergeben. Das Ergebnis einer aktuellen Eyetracking-Studie zeigt: Bis zu 50% mehr Aufmerksamkeit.  
Die Betrachtungszeit summiert sich bei der Mehrzahl der Betrachter, wenn neben dem organischen Suchergebnis auch eine Brand-Anzeige steht. Zudem wird die visuelle Aufmerksamkeit zuden Suchergebnissen durch eine Brand-Kampagne zusätzlich erhöht. Was dann auch zu einer vermehrten Anzahl von Klicks auf den organischen Link führt. Interessant ist auch folgendes Ergebnis: Eine Anzeige für die eigene Marke ist unverzichtbar, sobald fremde Unternehmen Werbeanzeigen auf den eigenen Markennamen schalten. Damit lassen sich die Klicks auf die fremde Werbung deutlich verringern. 
(6/17)
"Mobile First" - Fast die Hälfte der Besucher verlässt eine mobile Website, wenn diese nicht innerhalb von drei Sekunden geladen wird

Erfahren Sie in einem Schnelltest, wie gut Ihre Website für Mobilgeräte optimiert ist und wie schnell sie auf Mobil- und Desktop-Geräten geladen wird. Mit diesen Kennzahlen und einem übersichtlichen Optimierungs-Report erhalten Sie die wichtigen Anhaltspunkte, damit Ihre Webseite von den Usern gerne genutzt und von Google Search gut indiziert wird. 
(2/17)

"Mobile First" - zukünftig wird die Google Suche auf einem mobil-dominierten Index basieren!

Das Umschalten von Google auf einen neuen, mobil-dominierten Index wird starke Bewegungen in die bisherigen SEO Rankings bringen. Im Gegensatz zu früher wird Google in den Suchergebnissen bevorzugt die mobilen Varianten von Websites berücksichtigen. Nach dem Motto "Mobile First" sollen dann die mobilen Versionen von Webseiten, sofern vorhanden, bevorzugt indexiert werden.

  • Webseiten mit Responsive Design sind gut auf den mobilen Index vorbereitet, denn sie unterscheiden sich normalerweise nur in der Darstellung und nicht in den Inhalten
  • Im Fall getrennter Versionen für Desktop und Mobile muss darauf geachtet werden,dass die mobilen Inhalte aktuell und vollständig sind.
  • Bitte überprüfen, dass keine wesentlichen Dateien oder Inhalte der mobilen Version durch die robots-txt-Datei gesperrt sind.
  • Die mobile Webseitenversion muss alle weiteren Anforderungs-Kriterien von Google erfüllen, wie einzigartige Inhalte, Ladezeiten, Sicherheit  etc.
(1/17)

"Erweiterte Textanzeigen" - die neue Generation von Google AdWords Anzeigen mit eindeutiger Ausrichtung auf die mobile Nutzung 

Ab jetzt können nur noch die neuen sogenannten erweiterten Textanzeigen  genutzt werden. In der Regel wird dann auch der gesamte eingegebene Anzeigentext dargestellt, wenn die Anzeige ausgeliefert wird. Je nach verwendetem Browser/Gerät wird Ihr Text jedoch vom AdWords-System gekürzt werden. Dazu werden dann Auslassungszeichen ("…") verwendet. Deshalb ist es nicht unbedingt ratsam immer die komplette Zeichenanzahl auch wirklich zu nutzen. Aber das Format bietet eindeutig mehr Gestaltungsraum für die inhaltliche Aussage der Anzeigen.

Bereits geschaltete Anzeigen bleiben aber vorerst weiterhin gültig und haben auch keinerlei Einschränkungen in der Auslieferung oder im Preis zu befürchten.
(1/17)
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü